Veranstaltungen unserer Mitglieder

Unser Mitglied Angelika Hagen lädt zu folgender Veranstaltung:

Angelika Hagen & Andi Schreiber ‚animal tun I‘
Do., 3. 5. 2018, 19 Uhr, in der Strengen Kammer:Brennkammer

animal turn

In sehr früher Zeit
als sowohl die Menschen wie auch die Tiere auf der Erde lebten,
konnte jemand ein Tier werden,
wenn er das wollte,
und ein Tier konnte ein Mensch werden.
Manchmal waren die Wesen Menschen,
dann wieder Tiere
Es gab keinen Unterschied.

• An drei Abenden versuchen wir, über das Medium Musik neue Impulse zum Verhältnis von Mensch und Tier zu geben. Es geht um eine Lockerung (bis hin zur Lösung) anthropozentrisch geprägter Denkstrukturen, die den Tieren nicht gerecht werden und letztlich auch uns Menschen schaden. Das Verhältnis von Tier und Mensch soll reflektiert, neu erfühlt, erspürt, gehört und zur Sprache gebracht werden. (Angelika Hagen)

Das Erbe der Tiere
Tiere sind unsere Väter und Mütter. Sie haben uns auch die Musik mit auf den Weg des Menschseins gegeben: als Vorbilder, Partner, Impuls- und Materialgeber.

Über das Erfinden einer gemeinsamen Klang-Sprache.

Eintritt: Pay as you wish an der Abendkassa bzw. 7,50.- € im VVK inkl. Sitzplatzreservierung

———————————————————————————————————————————————————
Unser Mitglied Heidemarie Pöschko lädt zu folgender Veranstaltung:

 

Lade euch sehr herzlich am 13.4.2018 zur Langen Nacht der Forschung an die PHOÖ Kaplanhofstr. 40 ein (ShuttleBus von JKU zur PH 😉

Besonders hinweisen möchte ich auf unsere aktuellen bildungspolitischen Kurzvorträge:

  • Ist die Ziffernnote ein geeignetes Messinstrument für Schulleistungen?
  • Hat sich das differenzierte Schulsystem bewährt?
  • Wie sind bildungspolitische Konzepte zum Umgang mit Mehrsprachigkeit aus Sicht der Migrationswissenschaft zu bewerten?

Genaue Infos    https://www.langenachtderforschung.at/2018/standorte.html?group_id=902&page=standorte

————————————————————————————————————————————————————
Unser Mitglied Angelika Hagen schreibt Folgendes:

Wir arbeiten derzeit am Konzept „animal turn“, das von 3. bis 5. Mai in der „Brennkammer“ des Porgy&Bess aufgeführt wird. Dabei versuchen wir, über das Medium Musik neue Impulse zum Verhältnis von Mensch und Tier zu geben. (Konzept: Porgy&BessMai2018animal turn)

Am 16. Mai findet in der Riverbox die Performance „an den Rändern dieser Welt“ statt (Arbeitstitel), mit Bildern von Christoph Lingg und gemeinsam mit dem russischen Schlagzeuger Vladimir Tarasow: Im Rahmen der Reihe „Klang der Arbeit“, wie immer um 18.30 Uhr. Eine Einladung mit dem detaillierten Programm folgt demnächst.

Und da ich so viele positive Rückmeldungen zu meinem „(Im) Gespräch“ mit Renata Schmidtkunz erhalten habe (Ö1, 22.3.2018, 21 Uhr), mache ich gerne darauf aufmerksam, dass diese Sendung noch bis 28. März nachgehört werden kann:

<https://oe1.orf.at/player/20180322/509236>

Wir wünschen allen eine schöne Osterzeit und freuen uns auf ein Wiedersehen!

Angelika Hagen & Andi Schreiber

—————————————————————————————————————————————————————
Unser Mitglied Joachim Seidler lädt zu folgenden Veranstaltungen ein:
Fachkonferenz Security: „Save Your Business“
Zeit: 03.05.2018
Ort: Novomatic-Forum, Wien
Es ist kein Geheimnis, dass die Sicherheitsbedrohungen in der IT weiterhin zunehmen.
Das liegt u.a. in der Professionalisierung im Bereich der Cyber Crime – IT-Verantwortliche sehen Malware und Phishing-Attacken als größte Bedrohung – daneben haben aber auch die technologischen Veränderungen der letzten Jahre hin zum Web (Cloud Computing, Social Networks, mobile Apps) in Kombination mit mobilen Devices die Angriffsfläche der IT vergrößert. Zudem führt die Zunahme an vernetzten Geräten durch die fortschreitende Digitalisierung zu einer Komplexität der IT-Sicherheit.
Aber nicht nur der Kampf gegen Cyber Crime erscheint vielen aussichtslos (und kostspielig). Hinzu kommen auch die eigenen Mitarbeiter, die vermehrt als Risiko eingestuft werden, als größtes Einfalltor für Cyber-Attacken, einerlei ob es sich dabei um Versehen oder um Verbrechen handelt.
Viele Firmen zeigen sich deshalb verunsichert, nur wenige meinen, dass ihre eigenen Sicherheits-Strategien alle relevanten Bedrohungen und Risiken berücksichtigen.
Auf dieser etablierten Plattform wollen wir den Teilnehmern Orientierungshilfen für eine sichere Welt der Zukunft geben: Hier bekommen IT-Fachkräfte aus der Privatwirtschaft und öffentlichen Verwaltung, sowie renommierter Anbieterunternehmen und unabhängige Experten gleichermaßen die Möglichkeit alle relevanten Aspekte aus ihrer Perspektive zu kommentieren und mögliche Lösungen aufzuzeigen.
Mit den wichtigsten Sicherheits-Themen in Unternehmen:
Cloud Security / IoT-Security / EU-DSGVO / Security Automation / Endpoint Security / Awareness Building
Weitere Infos und Anmeldung: https://www.seidlerconsulting.at/konferenzen/
—————————————————————————————————————————————————————

Unser Mitglied Wilma Steinbacher lädt ein zur Tagung „Mut tut gut – Führungsqualität in konflikthaften Situationen bei der Begleitung alter Menschen“, die am 25. April 2018 an der FH Campus Wien stattfindet.

Info: Aviso Tagung Mut tut gut 25 April 2018

—————————————————————————————————————————————————————

Unser Mitglied Alfons Stadlbauer bietet das Seminar „Moderieren und Visualisieren“  vom 18.04.2018 bis 19.04.2018 an.

Infos: Dr. Alfons Stadlbauer

—————————————————————————————————————————————————————

Unser Mitglied Heidemarie Pöschko lädt ein zur LANGEN NACHT DER FORSCHUNG.

Am 13.4.2018 findet von 17 bis 23 Uhr die Lange Nacht der Forschung in ganz Österreich statt. Heidemarie Pöschko ist wieder für die Organisation an der Pädagog. Hochschule OÖ/Kaplanhofstraße zuständig. Es wird eine Vortragsreihe gestaltet zu aktuellen Bildungsfragen (z.B. Wiedereinführung der Ziffernnoten, Migration, zweigliedriges Schulsystem…);   bildungssoziologische Aspekte werden ebenso thematisiert.

Weitere Infos folgen demnächst.

—————————————————————————————————————————————————————

Unser Mitglied Georg Wiesinger lädt zur Präsentation der Studie „Gute Konzepte am richtigen Ort? Soziale Landwirtschaft und Sozialkapital in ländlichen Regionen“ ein.

10. April 2018, 10 -. 12 Uhr

Marxergasse 2, Festsaal, 1030 Wien

Infos: Einladung FB 70

—————————————————————————————————————————————————————-

Unser Mitglied Joachim Seidler lädt zu folgenden Veranstaltungen ein:
Fachkonferenz Big Data / BI & Analytics: „The Data Driven Advantage“
Zeit: 10.04.2018
Ort: Novomatic-Forum, Wien
Es gehört zu den Gemeinplätzen aller Analysten, dass in den meisten Unternehmen wahre Datenschätze liegen, die nur geborgen werden müssen. Das sind vor allem Datenberge, die quasi ohne Zutun entstehen. Zudem werden Daten aber auch ganz bewusst und fleißig gesammelt, gespeichert und verarbeitet. Aus dieser Datenflut aber auch ein innovatives Geschäftsmodell abzuleiten, gestaltet sich meist schwierig. Denn immer mehr Daten ermöglichen zwar immer mehr Möglichkeiten, aber ohne Strategie geht man in der smarten Datenflut unter: Denn es geht ja nicht um die Daten an sich, sondern darum, was man aus ihnen macht. Wie man durch gezielte Auswertung seiner Daten den Geschäftserfolg sichert und sich einen strategischen Vorteil gegenüber dem Mitbewerb schafft.
Die Konferenz „The Data Driven Advantage“ zeigt Lösungen aus dem Datendschungel auf.
Mit den wichtigsten Themen in Unternehmen:
Digitale Transformation / Data Driven Business / Data Driven Marketing / Big Data Analytics / Systeme für Datenanalyse / Planung & Reporting / Blockchain & Kryptowährungen / Sicherheit und Datenschutz / EU-DSGVO / Governance und Datenqualität / Visual Analytics & Information Design …
Weitere Infos und Anmeldung: https://www.seidlerconsulting.at/konferenzen/

 

————————————————————————————————————————————————————-

Unser Mitglied Georg Wiesinger lädt zur 85. Sitzung der ARGE Ländliche Sozialforschung ein. Die Sitzungen der ARGE erfreuen sich seit Jahren großer Beliebtheit und bieten Wissenschaftlern aus vielerlei Bereichen Gelegenheit, aktuelle Studien kennenzulernen und sich fachlich auszutauschen.

Zeit: Freitag, 16. 3. 2018, 10.00 Uhr s.t.

Ort: Marxergasse 2/Mezzanin, 1030 Wien

Folgende Beiträge stehen auf dem Programm:

Schaller (Universität für Bodenkultur Wien, Institut für Agrar- und Forstökonomie): Zielgerichtete Lösungen für eine verbesserte Bereitstellung öffentlicher Güter aus der Landwirtschaft – Erfahrungen aus dem H2020 Projekt PROVIDE

Dr.a. Lena Schaller studierte Agrarwissenschaften an der Technischen Universität München/Weihenstephan, wo sie mit ihrer Dissertation zum Thema `Klimaschonende Moorbewirtschaftung in Deutschland` auch promivierte. Seit 2010 arbeitet sie am Institut für Agrar- und Forstökonomie der Universität für Bodenkultur, Wien. In ihrer wissenschaftlichen Arbeit beschäftigt sie sich insbesondere mit Agrarökosystemdienstleistungen, sowie der Bereitstellung öffentlicher Güter durch die Landwirtschaft.

Gruber (Universität Wien, Institut für Geographie und Regionalforschung): Das Konzept des Aktiven Alterns: Eine geeignete Strategie für ländliche Regionen im demografischen Wandel?

Dr.a. Elisabeth Gruber studierte Geographie an der Universität Wien. Ihre Dissertation über Ruhestandsmigration in ländlichen Räumen Österreichs schloss Sie Anfang 2017 ab. Seither ist sie als Projektangestellte am Institut für Geographie und Regionalforschung in Wien angestellt und arbeitet an dem transnationalen Projekt „YOUMIG“ der Förderschiene INTERREG, welches sich mit Motivationen, Ausprägungen und Auswirkungen von Jugendmigration im Donauraum beschäftigt. In vergangenen Projekten beschäftigte Sie sich unter anderem mit den Themen demografische Alterung, Siedlungsentwicklung und räumliche Schrumpfung und Daseinsvorsorge. Nebenbei lehrt Sie im Bereich der Arbeitsgruppe Angewandte Geographie, Raumforschung und Raumordnung. Ihre Forschungsinteressen gelten der Erforschung von Migration und demografischer Entwicklungen und deren räumlichen Auswirkungen sowie der Regionalentwicklung und räumlicher Planung im österreichischen und europäischen Kontext.

Um Anmeldung wird gebeten: georg.wiesinger@berggebiete.at

————————————————————————————————————————————————————–
Unser Mitglied Angelika Hagen lädt zur nächsten Veranstaltung „Klang der Arbeit“ ein.

 

Einladung zum XXII. KONZERT in der Reihe

KLANG DER ARBEIT

Ein Salon aus der Riverbox mit Überraschungsgästen der Geschichte

5. 3. 2018, 18.30 Uhr

Geschichte enthält ein unerschöpfliches Kompendium an Ereignissen, Schicksalen, Persönlichkeiten – eine schöne und schreckliche Wunderkammer. Wir machen daraus einen Salon der Gegenwart mit Gästen aus den Zeiten der Märzrevolution, der Gründung der Republik Österreich, deren Ende und Abkehr von der Demokratie, den Entwicklungen danach bis hin zur Bewegung von 1968 und darüber hinaus.

Mit Angelika Hagen & Andi Scheiber/Violine, Helmut Jasbar/Gitarre und Nika Zach/Gesang.

Ort: ÖGB, RIVERBOX / Johann-Böhm-Platz 1 / 1020 Wien / Direkt bei der U2 Station Donaumarina

Anmeldung erbeten unter: klangderarbeit@oegb.at / Eintritt frei

Eine Veranstaltung des VÖGB. Mit freundlicher Unterstützung durch die Privatstiftung zur Unterstützung und Bildung von ArbeitnehmerInnen (PUBA).

————————————————————————————————————————————————————

 

 

 

 

Advertisements