BSÖ-Ethik-Commitment-Siegel

BSÖ_Ethik_Siegel

Was ist das BSÖ-Ethik-Commitment-Siegel?

Der Berufsverband der Soziologinnen und Soziologen Österreichs erstellte 2008 das Berufsleitbild für die Soziologinnen und Soziologen Österreichs und einen Ethikkodex, welche eine Orientierungshilfe für Soziolog/innen aus der Praxis bieten.

Soziolog/innen tragen große soziale Verantwortung, da durch ihre Empfehlungen, Aussagen und Entscheidungen das Leben ihrer Mitmenschen stark beeinflusst wird. Insbesondere geht es darum, dass Soziolog/innen in ihrer täglichen Arbeit  geeignete Maßnahmen ergreifen, um sicherzustellen, dass durch ihre Tätigkeit ein möglicher Missbrauch und daraus resultierend nachteilige Auswirkungen auf Auftraggeber/innen, Forschungsteilnehmer/innen, Kolleg/innen, Studierende und Mitarbeiter/innen vermieden werden.

Durch die öffentliche Präsentation des BSÖ-Ethik-Commitment-Siegels wird dokumentiert, dass das Mitglied die für die Berufsausübung als Soziologe/Soziologin erforderlichen Leistungsnachweise erbracht hat und sich an die im BSÖ-Ethik-Kodex angeführten Anforderungen bindet.

Das BSÖ-Ethik-Commitment-Siegel ist sichtbarer Ausdruck der Selbstverpflichtung zum Einhalten bestimmter ethischer Grundprinzipien für Soziolog/innen.  Sowohl in der Innen- als auch Außenwirkung dient es der Orientierung und zur Abgrenzung und trägt somit dazu bei, den Stellenwert der Soziologie sowohl im Bereich der Wissenschaft zu erhöhen als auch die Profession der Soziolog/innen und deren Berufsfelder in der Öffentlichkeit bekannter zu machen.

Wer bekommt das BSÖ-Ethik-Commitment-Siegel?

Grundsätzlich sind alle Soziolog/innen, welche eine aufrechte ordentliche BSÖ-Mitgliedschaft nachweisen können, und eine mindestens zweijährige einschlägige Berufserfahrung und/oder eine fachspezifische Ausbildung haben, berechtigt, das BSÖ-Ethik-Commitment-Siegel zu erhalten.

Nach Antragstellung wird im Zuge eines Kolloquiums die Erfüllung der Voraussetzungen für die Verleihung des BSÖ-Ethik-Commitment-Siegels gemeinsam überprüft. Können die jeweiligen Anforderungen erfüllt werden, so erfolgt die Verleihung des BSÖ-Ethik-Commitment-Siegels unmittelbar nach Absolvierung des Kolloquiums in Form eines Ethik-Zertifikats. Ab diesem Zeitpunkt darf das Siegel verwendet werden. Das BSÖ-Ethik-Commitment-Siegel ist streng mit dem Namen bzw. dem Unternehmen des Antragstellers verbunden und darf nicht übertragen werden.

Das Ethik-Zertifikat stellt ein öffentliches Bekenntnis des betreffenden Mitglieds dar – ähnlich dem Eid des Hippokrates. Der Ausdruck „Commitment“ besagt auch, dass es sich dabei um eine Selbstverpflichtung, um eine bindende Zusage, handelt.

Wie kommen BSÖ-Mitglieder zum BSÖ-Ethik-Commitment-Siegel?

Der Erhalt des BSÖ-Ethik-Commitment-Siegels ist untrennbar mit der Teilnahme am Ethik-Kolloquium verbunden. Bei diesem Ethik-Kolloquium werden alle mittels eines Fragebogens erfassten Kriterien unter Berücksichtigung der jeweiligen Gegebenheiten des Antragstellers diskutiert und näher erläutert. Ziel des Kolloquiums ist es, die Antragsteller mit den Ethik-Prinzipien des BSÖ vertraut zu machen und diese in deren soziologischen Praxisarbeit abzubilden.

Ist der Besuch des Ethik-Kolloquiums mit irgendwelchen Kosten verbunden?

Nein, es handelt sich dabei um eine Serviceleistung des BSÖ für seine Mitglieder. Die Teilnahme ist kostenlos.

Wann findet solch ein Ethik-Kolloquium statt?

Um für alle am BSÖ-Ethik-Commitment-Siegel Interessierten den Zugang zu erleichtern, wird das Ethik-Kolloquium mindestens einmal pro Jahr angeboten. Auch auf regionale Erfordernisse soll dabei Rücksicht genommen werden.

Wie lange dauert das Ethik-Kolloquium?

Je nach Teilnehmer/innen-Zahl dauert es zwischen 2 und 4 Stunden.

Muss ich alle im Fragebogen angeführten Fragen positiv beantworten?

Die Fragen sind weitläufig angelegt. Für manche SoziologInnen mögen bestimmte Fragen aufgrund ihrer Tätigkeit nicht oder eher weniger zutreffen. Dies hat in der Regel keinen Einfluss auf die Erlangung des Gütesiegels. Nähere Infos gibt es beim Kolloquium.

Was kostet das BSÖ-Ethik-Commitment-Siegel?

Für das BSÖ-Ethik-Commitment-Siegel fallen keine Kosten an. Das Siegel versteht sich als Serviceleistung des Berufsverbandes.

Welchen Nutzen habe ich vom BSÖ-Ethik-Commitment-Siegel?

Das BSÖ-Ethik-Commitment-Siegel ist sichtbarer Ausdruck der Selbstverpflichtung zum Einhalten bestimmter ethischer Grundprinzipien für Soziolog/innen.  Sowohl in der Innen- als auch Außenwirkung dient es der Orientierung und Abgrenzung und trägt somit dazu bei, den Stellenwert der Soziologie sowohl im Bereich der Wissenschaft zu erhöhen als auch die Profession der Soziolog/innen und deren Berufsfelder in der Öffentlichkeit bekannter zu machen.

Gibt es eine festgelegte Zeitdauer für die Gültigkeit des Zertifikats und der damit verbundenen Verwendung des BSÖ-Ethik-Commitment-Siegels?

Die Gültigkeit des Zertifikats hängt mit der soziologischen Tätigkeit und der Mitgliedschaft im BSÖ zusammen. Ändert sich die berufliche Tätigkeit, z.B. man ist nicht mehr als Soziologin oder Soziologe tätig, oder man ist nicht mehr BSÖ-Mitglied, so erlischt auch die Gültigkeit des Zertifikats. Wird die soziologische Tätigkeit in weiterer Folge wieder aufgenommen, so ist ein neuerlicher Antrag erforderlich.

Und wie läuft das Ganze nun ab?

Zunächst empfehlen wir die Lektüre des BSÖ-Leitbildes und des Ethik-Kodex. Wenn Sie dann zur Überzeugung kommen, das BSÖ-Ethik-Commitment-Siegel ist für Sie/Ihre Firma/Ihren Verein eine wichtige und interessante Sache, dann füllen Sie bitte unser untenstehendes Anmeldeformular aus. HIER finden Sie vorab unseren Fragebogen als Onlineversion. HIER die pdf-Version. Bitte füllen Sie diesen ebenfalls aus. Bezüglich eines Kolloquiumtermins setzen wir uns mit Ihnen in Verbindung.

—————————————————————————————————————————————————————

ANMELDUNG ZUM KOLLOQUIUM ZWECKS ERHALT DES BSÖ-ETHIK-COMMITMENT-SIEGELS

Bitte beachten Sie, dass Sie das BSÖ-Ethik-Commitment-Siegel nur für Ihre selbständige/freiberufliche oder ehrenamtliche Tätigkeit als Soziologin/Soziologe erhalten können. Bei Selbständigen/Freiberuflern wird das Zertifikat entweder auf Ihr Unternehmen/Ihren Namen ausgestellt, bei SoziologInnen, welche ehrenamtlich tätig sind, nur auf Ihren Namen.

Ich interessiere mich für den Erhalt des BSÖ-Ethik-Commitment-Siegels und möchte am Kolloquium teilnehmen.